Stoffwechsel

"Wir sind Viele - jede*r Einzelne von uns!" - Eine golden-glänzende Demonstration in Nürnberg

Die Vielen - das sind Kunst- und Kulturschaffende und kunst- und kulturaffine Menschen, die sich für Vielfalt, Demokratie, ein buntes, friedliches und tolerantes Miteinander und die Freiheit der Kunst einsetzen. Am 19. Mai 2019 gingen die Vielen bundesweit auf die Straßen - auch in Nürnberg.

 

 

 

Es ist bunt, es ist warm und es glitzert, als die Vielen in Nürnberg auf die Straßen gehen - um für die Freiheit der Kunst und die Verteidigung der Demokratie zu demonstrieren und die Vielfalt und Buntheit unserer Gesellschaft zu feiern.

Altenburg, Freiberg, Paderborn, Hamburg, Berlin, Nürnberg: All diese Städte haben etwas gemeinsam: Theater und Kultureinrichtungen wurden dort in den letzten Jahren von der AfD oder anderen rechtspopulistischen Gruppierungen angegriffen, bedroht, massiv unter Druck gesetzt. Ein unhaltbarer Zustand - das finden auch die Vielen. Im November 2018 schlossen sich die Kunst- und Kulturschaffenden zusammen, um gemeinsam ein deutliches Zeichen zu setzen gegen Rassismus und für die Freiheit der Kunst.

Am 19. Mai, genau eine Woche vor der Europawahl, demonstrierten die Vielen bundesweit - auch in Nürnberg. Mit Glitzer, Gold und Kreativität gegen rechte Parolen und Ausgrenzungen:

"Solidarität statt Privilegien. DIE KUNST BLEIBT FREI!"

Ein Feature über die Glänzende Demonstration der Vielen in Nürnberg von Ida Hinterholzinger und Bernadette Rauscher.

 

Es kommen zu Wort:

Gisela Hoffmann und Isabelle Pyka, Gostner Hoftheater

Jens-Daniel Herzog, Staatstheater Nürnberg

und viele weitere Kunst- und Kulturschaffende.

 
AutorIn: Ida und | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 32:55 Minuten

Wenn ihr euch weiter über die Vielen informieren, oder vielleicht gar die Erklärung selbst unterzeichnen möchtet, dann könnt ihr das unter https://www.dievielen.de

 

Dein Kommentar

Email:
BesucherInnen-Kommentare