Stoffwechsel

Fürth als Hauptstadt des fairen Handels in Deutschland: Welche Verantwortung trägt der globale Norden gegenüber dem globalen Süden bei FairTrade?

Die Stadt Fürth ist Hauptstadt des Fairen Handels in Deutschland geworden. Aber was bedeutet das und wie wirkt sich Fairer Handel auf die verschiedenen Länder der Welt aus?

Im südmexikanischen Oaxaca haben sich mehr als 900 kleine Kaffee-Produzenten zur Genossenschaft Yeni Navan zusammen geschlossen, um den Vertrieb ihres Bio-Kaffees in die eigene Hand zu nehmen.
Dieser Zusammenschluss von landwirtschaftlichen Erzeuger*innen gehört zu einer weltweiten Entwicklung, die unter dem Namen des Fairen Handels bekannt ist.
Fairer Handel oder FairTrade steht für gerechte Bezahlung für die Produkte, Organisationen zwischen den Erzeuger*innen und der Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards, aber auch für viel, viel mehr.
Auch hier im globalen Norden gibt es diverse Projekte, die den Fairen Handel vorantreiben, unterstützen und verbessern. Im Gespräch mit Philipp Abel haben wir dabei mehr über die Arbeit der Stadt Fürth gelernt, die erst vor Kurzem zur Hauptstadt des fairen Handels in Deutschland erklärt wurden. Ein Beitrag von Ida Hinterholzinger.

 
AutorIn: Ida Hinterholzinger | Format: MPEG-1 Layer 3 | Dauer: 22:35 Minuten

 

 

Dein Kommentar

Email:
BesucherInnen-Kommentare